Über Medas | 19.09.2018

Medas hilft – Nachbarschafts-Spende für Waisenhauskinder in München

Die Medas-Spende für das Münchener Waisenhaus soll dabei helfen, den neuen Baby- und Kleinkind-Wohnraum komfortabel und gemütlich auszustatten.

Foto: In den oberen Etagen befinden sich die Schutzraumwohnungen der 0-4jährigen.

Im Sommer 2017 hat Medas den Kontakt zum Münchner Waisenhaus aufgenommen, das in nachbarschaftlicher Nähe zum Medas Unternehmenssitz liegt.

Bei einem persönlichen Besuch und Gespräch mit der Heimleiterin Frau Dietzel-Krause haben wir erfahren, dass 150 Kinder und Jugendliche das Waisenhaus als "ein zweites Zuhause auf ZEIT" in Anspruch nehmen müssen.

Es sind Kinder und Jugendliche die, zu ihrem eigenen Schutz, vorübergehend nicht in ihren eigenen Familien bleiben können.

Alle im Waisenhaus lebenden Kinder & Jugendlichen sind zwischen 0 und 20 Jahren;sie leben teilweise vorrübergehend im Heim; manche sind auch bis ins junge Erwachsenenalter hier und werden familiär durch Ausbildung begleitet und betreut.

Dabei werden sie in ihrer Alltags- und oftmals auch Traumabewältigung von Pädagogen und Psychologen unterstützt. Das Leben im Waisenhaus mit Schule, Alltag und Freunden soll so normal wie möglich ablaufen. Dazu gehören auch viele EXTRAS wie Sportequipment/ Theater/ Musik/ Ausflüge/ Kino/ Feriencamps etc., die nur über Spenden finanzierbar und umsetzbar sind.

In der jüngsten Kinderschutzgruppe NEMO werden ca. 6 bis 8 BABYs und Kleinkinder von 0 bis 4 Jahren in einer familiärgeführten Wohnung rund um die Uhr betreut.

Der Bedarf von Schutzgruppen-Einrichtungen für Kinder von 0 bis 4 Jahren ist in den letzten Jahren leider enorm angestiegen, sodass das Sozialreferat München eine zweite Schutzgruppen-Wohnung dringend benötigt und im Waisenhausgebäude eine zusätzliche Wohnung ausbaut.

Mit der Medas-Spende werden die Zusatz-Ausstattungen der neuen Schutzgruppen-Wohnung finanziert, die diesen Baby- & Kleinkind-Wohnraum komfortabler macht und zu einem gemütlichen Familiennest ausgestaltet wird.

Zum Herbst diesen Jahres wird die Wohnung bezugsfertig sein und Baby's und Kleinkindern Schutz, Sicherheit und Geborgenheit bieten können.

Foto: Der weitläufige Garten innerhalb der Waisenhausanlage bietet den Kindern viel Freiraum, sich auf Spielplätzen und Spielwiesen auszutoben.

GOÄ-Infothek

Die ärztliche Dokumentation: Worauf es ankommt

[mehr...]

GOÄ-Infothek

Der Belegarzt und der „privat“ zusatzversicherte GKV-Patient

[mehr...]

Medas-Newsletter

Hilfreiche GOÄ-Tipps, Veranstaltungen und aktuelle Seminarangebote als Newsletter erhalten

Zur Newsletter-Anmeldung >

powered by webEdition CMS